1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Oelverbrauch

Dieses Thema im Forum "Majesty 250 Forum" wurde erstellt von Schleicher, 14. Oktober 2018.

  1. Schleicher

    Schleicher HGF Foren Neuling

    Wieviel Motoroel braucht ein Majesty 250ccm so in etwa auf 1000Km. Bei normaler fahrweise ohne vollgas.
    Der Motor hat wenn es richtig ist 27000Km gelaufen.
    Brauche so etwa 0,5 bis 0,7 Liter Oel. ventiele wurden neu Eingestellt. Ansaugbrücke ist auch neu.
    Mfg
    Willi
     
  2. Boxerdoc

    Boxerdoc HGF Fan

    Finde ich persönlich ein bisschen zuviel.
    Mein BMW R1150RT, die ja bekanntlich etwas Öl brauchen dürfen, genehmigt sich auf 2000km max. 100ml und das bei verschärfter Fahrweise.
    Mein X-ADV braucht auf 7500km bei sehr zügiger Fahrweise....nichts.
     
    Paul gefällt das.
  3. Schleicher

    Schleicher HGF Foren Neuling

    Danke für die Antwort, werde mal bei Yamaha nachfragen, woran das liegen kann.;)
     
  4. Hackfresse

    Hackfresse HGF Eroberer

    Hallo Schleicher,

    wegen dem zu hohen Ölverbrauch wirst du wahrscheinlich auch
    bei Opel eine korrekte Antwort bekommen:)
    Als mögliche Ursachen kommen beispielsweise in Frage:

    -1: Ventilschaftdichtungen
    -2: Kolbenringe
    -3: Zylinderkopfdichtung
    -4: Motorgehäuse undicht

    Die Ventilschaftdichtungen halte ich für am wahrscheinlichsten (Alter, Aushärtung), denn
    die Kolbenringe sollten bei der Laufleistung noch OK sein. Ebenso die Zylinderkopfdichtung.
    (Aber man steckt ja nicht drin)
    Und wenn Öl am Motorgehäuse austräte, würdest du das ja sehen.

    Es würde also eine relativ umfangreiche Reparatur anstehen, wobei man sich fragen
    sollte, ob man nicht mit dem Ölverbrauch leben kann. Sofern der TÜV das nicht
    beanstandet.

    Was für ein Baujahr ist das denn?

    Gruß
     
    DonBurgie und Paul gefällt das.
  5. Boxerdoc

    Boxerdoc HGF Fan

    Bei der Beseitigung von ein paar Fehlern kann ich Dir vielleicht helfen.
    Setzt Dich einfach telefonisch mit mir in Verbindung.
     
    Hackfresse, DonBurgie und Paul gefällt das.
  6. seppi850

    seppi850 HGF Eroberer

    Hallo Schleicher,

    es gibt hier einige Mitglieder die schwören auf einen Ölzusatz, den Sie selbst bei sich getestet haben.
    Die melden sich sicher auf deine Frage.

    Ich selbst sehe es wie Hackfresse tippe auf die Ventilschaftdichtungen.

    Gruß an alle
     
    DonBurgie und Paul gefällt das.
  7. DonBurgie

    DonBurgie HGF Eroberer

    Was genannt wurde sehe ich auch so.Es kann auch sein,daß durch unglückliche Toleranzen/Paarung beim Zylinder/kolben/Kolbenringe etwas Öl verloren geht.Wenn also der Kolben vom Mass am unterem Ende und der Zylinder am oberen Ende der Toleranz sind und die Kolbenringen nicht mehr so dichten.Das trat mal bei einigen 1200er Goldwings auf-und wenn diese auf dem Seitenständer standen,qualmte es beim losfahren. Ich würde nichts dran machen und einfach weiter fahren solange nicht gerade Nebelschwaden aus dem Auspuff kommen.
    VG.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Oktober 2018
    Hackfresse gefällt das.
  8. Schleicher

    Schleicher HGF Foren Neuling

    Der Majesty ist Baujahr 2001. Qualmen tut er nicht, er zieht auch noch gut durch. Ich habe mal auf der Autobahn ein Stück vollgas gefahren ohne Probleme bis 130 Km/h laut Tacho. Wenn die Kolbenringe oder der Kolben am ende wären, denke ich würde er bestimmt nicht noch so gut ziehen. Habe auch schon mal angedacht 15 W40 als Motoroel zu fahren. ieleicht sengt das den Oelverbrauch etwas.
     
    DonBurgie und Chris07 gefällt das.
  9. Mopedfutzy

    Mopedfutzy HGF Eroberer

    Moin,
    ich finde das weniger schlimm, wenn ihre "Majestät" ein wenig Öl braucht.
    Es sind halt nicht mehr die Jüngsten, meiner braucht auch was, trotz neuem Übermaßkolben,gehohntem Zylinder
    und überarbeitendem Kopf. Sie braucht, also bekommt sie,fertig. Man sollte nur drauf achten, dass sie nicht trocken
    läuft, wäre viel Arbeit und Unkosten,............ muss ja nicht sein.
    Also,allzeit gute Fahrt.
     
    DonBurgie und Hackfresse gefällt das.
  10. Boxerdoc

    Boxerdoc HGF Fan

    Das einige hier so beruhigend schreiben das der Ölverbrauch nicht schlimm ist[Denker]
    Wenn der Motor neu ist und der Verbrauch wäre so hoch, dann springt Ihr auf die Barrikaden,
    aber ein gebrauchter Motor kann ruhig soviel brauchen. Das ist mit Verlaub leicht besche....
    Motoren die mehr, als normal, verbrauchen sind an bestimmten Stellen verschließen oder undicht.
    Da sollte man, um nicht auf den Folgekosten sitzen zu bleiben, Vorsorge treffen und dem Mehrverbrauch
    entgegen wirken.
     
  11. Hackfresse

    Hackfresse HGF Eroberer

    Guter Einwand, das jedoch ist ein wenig davon abhängig, ob Schleicher
    die Reparatur in einer Werkstatt durchführen lassen muss (dann ist schnell der
    Fahrzeugwert erreicht) oder ob er selbst/Kollege schraubt.

    Schleicher, wenn du selbst schraubst, kannst du die Punkte 1,2 und 4 schon
    für 50€ beheben:
    https://www.zweiradteile.net/motort...MI3citnbiK3gIVkUMYCh1hFQZ0EAQYAiABEgJuifD_BwE

    Da der Zylinderkopf für die Reparatur ja sowieso runter muss,
    kannst du im gleichen Zug die Kolbenringe vermessen (Stoßspiel).
    Wenn das Stoßspiel zu groß ist, kommen eben noch 30€ oder so dazu.

    Ich würde aber vorest für Nichtschrauber die Haltung meines mittlerweile 89-jährigen Kfz-Meisters empfehlen:
    ´´Ein Motor der läuft, den zerlegt man nicht´´
    Damit meinte er natürlich keinen Motor, der wie ein
    Karton voll Schrauben klingt, klar. Möglicherweise habe ich
    diese Einstellung von ihm übernommen........sehe ich nicht so tragisch.....
    denn ein wirkliches Problem wäre für mich, wenn ich zum Starten 10 Sekunden
    orgeln muss und es dann qualmt wie nichts Gutes.

    Schleicher, wie viel fährst du denn im Jahr, bzw. wie lange willst du
    das gute Stück noch fahren?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2018
    DonBurgie, -dasKalli- und Stormy.monday gefällt das.
  12. -dasKalli-

    -dasKalli- HGF Foren Experte

    Moin Willi

    nur kurz:

    Dokumentiere mal genau wieviel die Majesty auf 1000km an Öl benötigt. (Messbar)
    Wenn sie nicht über 0,5 Liter Öl auf 1000km kommt würde ich gar nichts machen!
    Ein hochwertiges Öl kann den Verbrauch schon mindern ... den Wechsel auf 15W40 kann man auch testen.

    nur kurz: ENDE

    Netten Gruss in die Runde :hi:
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2018
    DonBurgie und Hackfresse gefällt das.
  13. XP Driver

    XP Driver HGF Foren Neuling

    Meine braucht auch etwas Öl die sie durch die Ventilschaftdichtungen zieht, hab dann 15-50 Öl reingemacht seitdem braucht sie wesendlich weniger.
    Gruß Jürgen
     
    DonBurgie und Chris07 gefällt das.
  14. Chris07

    Chris07 HGF Eroberer

    Ich habe damals auf Rat meines Schraubers einfaches Mineralöl eingefüllt. 15/40. Der Ölverbrauch sank rapide. Die Majestät verlangt kein Hochleistungsöl. Im Gegenteil, das läuft so durch.
     
    DonBurgie gefällt das.
  15. Karllos

    Karllos HGF Foren Beginner

    Hallo Schleicher,
    mein Aprilia Leonardo 250 hat den Yamaha Majesti 250 Motor verbaut.
    Ich habe das gleiche Problem mit dem Ölverbrauch und habe einen Cleaner
    beim Ölwechsel nach Anleitung angewendet. Es hat bis heute geholfen,
    ich werde das Gleiche beim nächstem Ölwechsel wieder machen, denn langsam steigt der Ölverbrauch wieder.
    ca. 400 ml Verbrauch sind normal bei einem alten 250 er Roller.
    Hier ist alles noch mal beschrieben :
    https://forum.hgfler.de/index.php?threads/Ölverbrauch-und-ventilschaftdichtungen.17113/

    Gruß,
    Karl
     
  16. XP Driver

    XP Driver HGF Foren Neuling

    Ein 15-40 Öl wird wohl nicht so viel bringen, weil bei betriebwarmen Motor das Öl genauso dünnflüssig wird wie das 10-40 Öl. Das Öl sollte eine höhere Viscosität haben z,b 15-50 damit es nicht durch allzukleine spalten in den Brennraum gelangt um dort dann zu Verbrennen, ausserdem dichtet ein dickeres Öl bessser ab(bessere Kompression) und es Dämpft besser, das heist der Ölfilm ist zwischen den beweglichen Teilen stabiler Druckfester. In meinen Motorädern fuhr ich bisher immer 20-50 Öl und war sehr zufrieden damit, keinerlei Probleme selbst bei hoher Km Leistung.
    Wie Hackfresse schon erwähnte sollte man einen mechanisch ruhig laufenden Motor nicht gleich zerlegen, sondern erstmal einfacheres probieren.
    Schöner Gruß Jürgen
     
    Chris07 gefällt das.