1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schweiz, Italien - Naturschutzgebiet Lombardei

Dieses Thema im Forum "Mehrtagestouren" wurde erstellt von valentin, 13. September 2018.

  1. valentin

    valentin HGF Eroberer

    Am 07. September 2018 ging es wieder los.

    Meine Reise führte mich – wie immer nach Ludwigswinkel zur Rösselquelle. Am nächsten Tag durch das Elsass in den Schwarzwald zum Hotel Cortina in Höchenschwand. Gut ausgeschlafen ging es dann quer durch die Schweiz durch die Via Mala und Rofla Schlucht über den Splügenpass nach San Giacomo Filippo zur Italosvizzero. Über neue provesorisch hergestellte Sträßchen, bedingt durch starken Steinschlag kam ich zu meiner Unterkunft. Gestärkt durch ein gutes Frühstück führet mich mein Weg nach Morbegno. Hier bog ich ab um die Pässe San Marco , Zamba, Presollana, Vivione zu befahren. Ich war diese Pässe schon vor Jahren gefahren und hatte sie in anderer Erinnerung. Es folgten zig Kilometer auf zu größten Teil schlechtem Belag. Hätte ich es gewusst, hätte ich sicherlich eine andere Strecke gefahren! Über den Gavia Pass ging es nach S. Caterina Valfurva ins Hotel Sport. Aufgrund der Wettersituation entschloss ich mich meine Route zu ändern. Über den Passo di Fascagno ging es nach Livignio. Hier tankte ich in der zollfreien Zone und kaufte mir einen leckeren Grappa. Es folgtem die Pässe Forca di Livignio, Berninapass, Flüelapass. Weiter ging es in den Schwarzwald etwa 470 Kilometer nach Oberharmersbach in die Pension Breig. Von dort aus wieder ca. 530 Kilometer über Frankreich nach Hause.

    Das nächste mal lass ich mir mehr Zeit.


    Gruß valentin
     

    Anhänge: